Impulse Januar 2018

Stete Transformation trifft auf Ewigkeit.

Der Transformationsprozess in die neue, digitale, agile und ebenso achtsame Work-Life 4.0 hat auch für mich persönlich 2018 viele Veränderungen mit sich gebracht. Nach über 3 Jahren Visionsarbeit und Neupositionierung unserer Akademien habe ich am 01. August 2018,  gemeinsam mit Johanna Rzehak die Stiftung ResilienzForum ins Leben gerufen. Mit Anerkennung der Gemeinnützigkeit am 18. August 2018 konnten wir schließlich die Stiftungsarbeit offiziell aufnehmen. Seither gibt es viel zu tun und wir freuen uns schon sehr auf den offiziellen Launch der Stiftung, der aktuell für Februar 2019 geplant ist.

Mit Gründung der Sitftung ResilienzForum möchte ich nach 25 Jahren meine Arbeitsergebnisse und meine Vision von einer ECHT STARKEN Zukunft in einem Stiftungszweck hinterlegen. Die intensive Entwicklungarbeit und Ausbildungstätigkeit der letzten 10 Jahre hat viel dazu beigetragen, dass den Themen individuelle und organisationale Resilienzföderung als auch Agilität und Angewandte Improvisation im Business heute immer mehr Aufmerksamkeit geschenkt wird. Aus den einstigen Nischenthemen der 90er Jahre sind mitlerweile „Hypes und Trends“ geworden, die immer Gefahr laufen missverstanden, missbraucht, lediglich oberflächlich betrachtet und schnell wirder ausgetauscht zu werden. 

Über Idealismus, Visionen und Sinnstiftung

Eine Stiftung setzt ein ideelles Zeichen, bietet eine größere Vision und definiert einen Stiftungszweck für die Ewigkeit. Wir möchten der schnellebigen Zeit, all den flüchtigen Trends und Investorengetriebenen Start-Ups dieser Zeit mit der Stiftung einen Gestaltungsrahmen zur Seite setzen. Dieser Rahmen beginnt mit dem wonach die Menschen heute am meisten suchen: mit einem Sinn. Hinzu kommt, dass eine Stiftung allein sich selbst gehört. Gewinne aus der Weiterbildungsarbeit unserer Akademien, wie auch Förderungen und Spenden fließen nicht in die Hände weniger, sondern stets zurück in den Stiftungszweck und damit in die Verwirklichung der Stiftungsarbeit für viele.

Als Stiftungsorgane arbeite ich mit meinen Kollegen und Kolleginnen ehrenamtlich. Als Berater, Trainerinnen und Coaches verzichten wir im Team auf einen Anteil unseres Honorares zugusten der Realisierung gemeinnütziger Projekte. Und als innovatives Entwicklerteam wollen wir im Rahmen der Stiftung weiterhin das kultivieren, was wir schon seit mitte der 90Jahre tun: Geduldig, mit viel Ausdauer, Kreativität und Experimentierwillen Antworten auf die Fragen von heute zu finden um Lösungen für die Probleme von morgen bereitzustellen. Und zwar jenseits rein kommerzieller Interessen.

Ich freue mich, weiterhin gemeinsam mit Ihrem und Eurem Engagement eine ECHT STARKE Zukunft für uns selbst und für unsere Gesellschaft mitzugestalten. Wenn Sie sich näher für unsere Stiftungsarbeit interessieren, dann schauen Sie ab und zu auf unserer Stiftungs-Launch-Box vorbeit und abonieren Sie dort auch den Stiftung ResilienzForum Newsletter.

Ella Gabriele Amann
Transformationsbegleiterin –
für eine ECHT STARKE Zukunft!

 

Warum lohnt sich ein Update 4.0 

Chancen für Sie persönlich

⇒ Mehr Sicherheit im Umgang mit Agilität, Chaos und Komplexität

⇒ Steigerung von Flexibilität, Spontanität und Improvisationsvermögen

⇒ Mehr Zufriedenheit, Ausbau Ihrer Talente und Begabungen

⇒ Stabilere Gesundheit, reduktion von Stress- und Überlastungen

⇒ Leichterer Zugang zur eigenen Kreativität und Innovationskraft

⇒ Ausbau von Resilienz, Veränderungs- und Krisenkompetenz

 

 

Chancen für Ihre Organisation

⇒ Steigerung der Innovationskraft Ihres Unternehmens

⇒ Aufbau einer adaptiven und lernfähigen Unternehmenskultur

⇒ Mehr Produktivität, Motivation und Mitarbeiterzufriedenheit

⇒ Abbau von Konflikten, Reibungsverlusten und Krankenstand

⇒ Höhere Attraktivität als Arbeitgeber

⇒ Steigerung der allgemeinen Wettbewerbsfähigkeit

In 3 Schritten zu Ihrem Update 4.0

Ich freue mich darauf, Sie bei Ihrem persönlichen Transformationsprozess Work-Life 4.0 zu begleiten.
Schritt 1: Sie vereinbaren ein unverbindliches Informationsgespräch.
Schritt 2: Wir formulieren einen ersten Entwicklungsauftrag im Rahmen einer Diagnostik und Standortbestimmung.
Schritt 3: Sie erhalten Ihr persönliches Update 4.0 Weiterbildungsprogramm.

Wie kann ich Sie begleiten?

3 + 9 =

Für die Nutzung des Kontaktformulars gelten unsere Datenschutzgrundsätze.

Update 4.0 – powered by…

Seit vielen Jahren arbeite ich mit wunderbaren Netzwerkpartnern zusammen, die auch Sie bei Ihrem Transformationsprozess indie Work-Life 4.0 begleiten werden. Wir gehören zu den innovativen Wegbereiter und Thirst Movern in der Weiterbildungslandschaft die den aktuellen Transformationsprozess nicht erst seit heute mit viel Gelassenheit und Selbstverständnis mitgestalten.